Author Topic: [HowTo] Ants und Router Problematik  (Read 14278 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline StyxTux

  • Newbie
  • *
  • Posts: 13
  • Karma: +1/-0
    • View Profile
[HowTo] Ants und Router Problematik
« on: November 18, 2004, 02:31:44 AM »
Wie verbindet man sich ins ANts-Netz, wenn man hinter einem Router sitzt?
Ich habe von diesem HowTo eine Kurzfassung und eine Langfassung geschrieben. Es steht im Prinzip das selbe drin. Habe nur in der Langfassung ein paar Erklärungen zum wieso und weshalb hinzugefügt. Die Kurzfassung hab ich beibehalten, damit ihr euch, falls ihr später nochmal nen Blick in das HowTo werfen wollt, nicht nochmal durch diese Bleiwüste quälen müsst.
Für Verbesserungsvorschläge und Kritik bin ich immer offen.
Viel Erfolg beim Einstellen.

This HowTo is also available in English.

Die Kurzfassung:
Vorbereitung:
    1. Hast du eine statische oder eine dynamische IP-Adresse?
    Wenn statisch -> weiter bei Punkt 2: Ports forwarden
    Wenn dynamisch: Eine Adresse bei einem Dynamic DNS-Service wie z.B.
    www.dyndns.org oder www.no-ip.com (beide kostenlos) besorgen
    Client nicht vergessen!!!
    2. Ports forwarden
    Die Ports 4567 und 4568 forwarden. Du kannst auch andere Ports verwenden sie müssen aber direkt aufeinander folgen (n, n+1)
    3. Evtl. Firewall einstellen
    Wenn du eine Firewall laufen hast, die Ports 4567 und 4568 (oder was auch immer du verwendest) freischalten.[/list:u]
    Dann kanns losgehen:
      1. Ants anschmeißen
      2. Falls du dich für einen anderen Port als 4567 entschieden hast, die Einstellung evtl. ändern
      3. Auf "Settings" klicken, oben den "Settings"-Reiter auswählen. Bei "IP or Hostname" entweder eure statische IP oder die DNS-Adresse, die ihr euch unter Punkt 1 besorgt habt, eingeben, NICHT AUF ENTER DRÜCKEN, das brachte bei mir wieder die lokale IP zum Vorschein, sondern die Checkbox "Remember IP/Hostname value" aktivieren.
      4. Oben auf den Reiter ganz links klicken, um zum Startfenster zurückzukommen. Auf "Start ANts" klicken.[/list:u]
    -FERTIG-
    Nach einer Weile müsste der IRC anspringen, dann bekommt ihr irgendwann auf dem Startfenster die Meldung "Your Firewall is correctly set!". Früher oder später (je nachdem wie viele User Online sind) seid ihr dann auch wirklich connected.

    --ENDE DER KURZFASSUNG--

    Die Langfassung:
    Vorbereitung
      1. Hast du eine statische oder eine dynamische IP-Adresse?
        Warum?
        ANts braucht eine Möglichkeit, deinen Client anzusprechen. Dies ist typischerweise die IP-Adresse. Diese wird von ANts auch automatisch erkannt. Das Problem, wenn man hinter einem Router sitzt, ist jedoch, dass ANts dann die interne, lokale IP (z.B. 192.168.x.x) erkennt. Um jedoch als vollwertige Node im ANts-Netzwerk fungieren zu können, muss ANts aber deine externe IP kennen. Wer eine statische IP hat, hat's leicht, der kann diese später einfach eingeben (siehe unten). Wer eine dynamische IP hat, bei dem ändert sich die externe IP von Zeit zu Zeit. Diese Änderung muss ANts mitgeteilt werden (siehe unten).
        Wie findet man heraus, ob man eine statische oder eine dynamische IP hat?
        Wenn du nicht weißt, ob du eine statische oder eine dynamische IP hast, hast du vermutlich eine dynamische. :wink: Im Zweifel auf der Website deines Providers nachschauen oder direkt dort anfragen.[/list:u]
        2a. Wenn du eine statische IP hast: finde Sie heraus, z.B. unter checkip.dyndns.org! Dann weiter bei Punkt 4: Ports forwarden

        2b. Wenn du eine dynamische IP hast: DNS-Adresse besorgen
          Wie oben erwähnt, braucht ANts eine statische, externe Adresse, um deinen Rechner korrekt anzusprechen. Deine IP-Adresse ist dynamisch, scheidet also aus. Daher musst du dir eine DNS-Adresse besorgen, die diese Rolle übernehmen kann. Dies ist eine Adresse im Format z.B. "deinusername.dyndns.org". Eine solche Adresse kannst du dir kostenlos z.B. bei
        www.dyndns.org oder www.no-ip.com besorgen. Bei der Anmeldung verweist diese DNS-Adresse dann schon auf deine Momentane IP (ist zumindest bei dyndns.org so...).[/list:u]
        3. Wenn du eine dynamische IP hast: DNS-Client installieren und konfigurieren
          Bleibt das Problem, dass sich deine IP ändern wird. D.h. deine DNS-Adresse muss immer wieder aktualisiert werden. Dazu gibt es entsprechende Clients, also Programme, die auf deinem Rechner im Hintergrund laufen und bei bei Bedarf deine DNS-Adresse aktualisieren.
          Eine Liste solcher Clienst für unterschiedliche Betriebsysteme gibts z.B. unter
        http://www.dyndns.org/services/dyndns/clients.html
        Ich kann dir hier leider keine weitere Hilfe zu den Clients bieten. Dazu gibt's einfach zu viele. Such dir die Infos im Netz zusammen. Wenn du deinen DNS-Client zum laufen gekriegt hast, kannst du ja hier im Board ein kleines HowTo posten.[/list:u]
        4. Ports forwarden
          ANts kommuniziert mit anderen Noden über die Ports 4567 und 4568. Diese beiden Ports musst du von deinem Router auf deinen Rechner weiterleiten. Du kannst auch andere Ports verwenden sie müssen aber direkt aufeinander folgen (n, n+1).[/list:u]
        5. Evtl. Firewall einstellen
          Wenn du eine Firewall laufen hast, die Ports 4567 und 4568 (oder was auch immer du verwendest) freischalten. Wer die Windows XP-Firewall verwendet kann sich
        diesen Link mal anschauen, ich weiß aber nicht, ob der was taugt (verwende kein Windows).[/list:u]
        [/list:u]
        Dann kanns losgehen:
          1. Ants anschmeißen
          2. Falls du dich für einen anderen Port als 4567 entschieden hast, die Einstellung evtl. ändern
          3. Auf "Settings" klicken, oben den "Settings"-Reiter auswählen. Bei "IP or Hostname" entweder eure statische IP oder die DNS-Adresse, die ihr euch unter Punkt 1 besorgt habt, eingeben, NICHT AUF ENTER DRÜCKEN, das brachte bei mir wieder die lokale IP zum Vorschein, sondern die Checkbox "Remember IP/Hostname value" aktivieren.
          4. Oben auf den Reiter ganz links klicken, um zum Startfenster zurückzukommen. Auf "Start ANts" klicken.[/list:u]
        -FERTIG-
        Nach einer Weile müsste der IRC anspringen, dann bekommt ihr irgendwann auf dem Startfenster die Meldung "Your Firewall is correctly set!". Früher oder später (je nachdem wie viele User Online sind) seid ihr dann auch wirklich connected.

        Allen die Ants noch nicht verwendet haben, lege ich das Tutorial auf der offiziellen ANts-Website ans Herz.

        --ENDE DER LANGFASSUNG--  



        So, und jetzt immer her mit Kritik und Verbesserungsvorschlägen.  :wink:

        Gruß
        StyxTux

        Editiert von StyxTux am 18.11.04, 18:45 Uhr. -> Langfassung hinzugefügt
        Editiert von StyxTux am 23.11.04, 12:07 Uhr. -> Link auf die englische Fassung gesetzt

        Offline Markus

        • Administrator
        • Elite
        • *****
        • Posts: 5740
        • Karma: +25/-8
          • View Profile
          • http://www.planetpeer.de
        Re: [Kurz-HowTo] Ants und Router Problematik
        « Reply #1 on: November 18, 2004, 07:49:01 AM »
        Quote from: StyxTux


        So, und jetzt immer her mit Kritik und Verbesserungsvorschlägen.  :wink:



        Wie ich bereits geschrieben im anderen Thread geschrieben habe, möchte ich  dir für dein How To ein dickes Lob aussprechen. Es ist schön zu sehen, daß es auch noch Leute gibt, die geben und nicht nur nehmen ;-)


        Cheers,
        Markus

        Offline Redeemer

        • Posts: 2
        • Karma: +0/-0
        • Planet Peer Community
          • View Profile
        Danke !!
        « Reply #2 on: December 18, 2004, 12:11:25 PM »
        auch von mir ein grosses DANKESCHÖN für das tutorial  !!!
        und natürlich auch an planetpeer die mit dieser netten seite dazu beitragen das der ameisenhaufen groesser wird.

        gruß
        Redeemer

        Offline Markus

        • Administrator
        • Elite
        • *****
        • Posts: 5740
        • Karma: +25/-8
          • View Profile
          • http://www.planetpeer.de
        Re: Danke !!
        « Reply #3 on: December 18, 2004, 12:19:05 PM »
        und natürlich auch an planetpeer die mit dieser netten seite dazu beitragen das der ameisenhaufen groesser wird.

        Wir tun unser bestes  ;D

        CU,
        Markus


        Cheers,
        Markus

        Offline deak

        • Newbie
        • *
        • Posts: 7
        • Karma: +0/-0
        • Planet Peer Community
          • View Profile
        Re: [HowTo] Ants und Router Problematik
        « Reply #4 on: June 03, 2005, 02:05:55 PM »
        Hi styx tax,

        ich habe festgestellt, dass sich meine ip von zeit zu zeit ändert. Mein ISP ist 1&1 und ich habe eine fritzbox
        jetzt wollte ich mir eine "feste" DNS holen.

        "...Eine solche Adresse kannst du dir kostenlos z.B. bei www.dyndns.org ...besorgen"

        Ich kann nicht gut englisch und bin mit der seite leoder total überfordert, bin dann beim anmelden nicht weitergekommen. Die wolltern 24 dollar für ein jahr DNS nutzung....

        kann mir das jemand das vorgehen auf der seite genauer erklären?

        Offline Nemo

        • Global Moderator
        • Elite
        • *****
        • Posts: 1303
        • Karma: +27/-0
          • View Profile
        Re: [HowTo] Ants und Router Problematik
        « Reply #5 on: June 04, 2005, 04:16:13 PM »
        Ich kann nicht gut englisch und bin mit der seite leoder total überfordert, bin dann beim anmelden nicht weitergekommen. Die wolltern 24 dollar für ein jahr DNS nutzung....

        kann mir das jemand das vorgehen auf der seite genauer erklären?
        Die Vorgehensweise:
        -Account mit Passwort eröffnen
        -DynDNS-Host-Service hinzufügen
        -Einen DynDNS-Client auf dem PC installieren, damit die von aussen sichtbare IP-Adresse bei einem IP-Wechsel dem DynDNS-System übermittelt wird (kann z.B. auch vom ADSL-Router durchgeführt werden, Einstellung unter "ddns")

        Mehr Details: (bei Englischen Seiten z.B. http://babelfish.altavista.com/ benützen)
        -Zuerst muss ein Account eröffnet werden
        -Darauf achten, dass man einen Gratis-Account eröffnet. Die Dienstleistung, die wir brauchen, ist kostenlos.
        Den Account könnte man mit "account upgrade(s) @ $9.95/year each." aufstocken, um die kostenpflichtigen Dienste nutzen zu können. Ausserdem gibt es noch andere Dienstleistungen zu anderen Preisen.

        Unter "My Services -> My Hosts" kann man beim kostenlosen Zugang den gewünschten DynDNS-Eintrag einrichten. Hier steht es, wie es nun weitergeht: http://www.dyndns.org/support/services/dyndns/howto.html

        Mittels eines Programmes (DynDNS-Clients) auf dem PC wird der DynDNS-Eintrag automatisch aktualisiert. Mein ADSL-Router von Netgear kann das auch, da gibt es eine Einstellung "Dynamic DNS", dies sind die Eingaben, die ich vornehmen musste:
        [X] Use a Dynamic DNS Service
        Service Provider: www.DynDNS.org
        Host Name: meinHostname.dyndns.org
        User Name: meinUserName
        Password: ************
        [  ] Use Wildcards    (->muss mit Einstellung bei DynDNS übereinstimmen!)

        Benützung von DynDNS:
        Mein Router hält meinen DNS-Eintrag "meinHostname.dyndns.org" stehts auf dem aktuellen Stand, somit enthält dieser Eintrag immer die IP-Adresse, die vom Internet her meinem Router gehört:
        -ein Ping auf "meinHostname.dyndns.org" ist ein Ping an meinen ADSL-Router
        -eine Portweiterleitung von Port 80 (Standardport für WWW) auf meinen PC, zusammen mit einem Webserver auf meinem PC, und Kollegen können mit "http://meinHostname.dyndns.org" auf meine Webseiten zugreifen
        -eine Portweiterleitung des ANts-Portes auf den PC mit dem ANts-Client erlaubt es dem ANts-Netzwerk mittels "meinHostname.dyndns.org:ANts-Port" direkt mit dem ANts-Client Kontakt aufzunehmen.

        Ich hoffe, ich konnte etwas Licht in diese DynDNS-Geschichte bringen. Weiterhin viel Glück!  ;)

        MfG,
        Nemo.

        PS: Ein wichtiger Punkt: Mehrere DynDNS-Updates mit der gleichen unveränderten IP-Adresse innerhalb von 24 Tagen führt zu einer Sperrung der Host-Konfiguration (um Probleme mit Millionen von unnützen "Updates" von unflexiblen Scripts zu verhindern). Ausserdem verfällt ein Gratis-Account, wenn innert 35 Tagen kein DynDNS-Update stattgefunden hat:
        http://www.dyndns.org/support/services/dyndns/faq.html#15

        Offline deak

        • Newbie
        • *
        • Posts: 7
        • Karma: +0/-0
        • Planet Peer Community
          • View Profile
        Re: [HowTo] Ants und Router Problematik
        « Reply #6 on: June 04, 2005, 11:02:27 PM »
        Ahh vielen Dank an tyx nemo & Mmarkus

        Das hat meiner Meinung nach super funktioniert. Habe alles nach Anleitung gemacht. Mein router (fritz box) kann auch dyndns weiterleiten. (er hat sogar einen direkten link auf die dyndns.org homepage  :o )
        Obwohl ich immer noch die Meldung mit der Firewall bekomme, fühlt sich das ganze schon viel besser an.

        was ich nicht so verstehe, ist, was passiert jetzt mit meiner DNSadresse? schwirrt die einfach so einfach im Netz rum und sorgt dafür, dass meine daten schön brav an mich weitergeleitet werden ?!

        Grüße Benni

        Offline Nemo

        • Global Moderator
        • Elite
        • *****
        • Posts: 1303
        • Karma: +27/-0
          • View Profile
        Re: [HowTo] Ants und Router Problematik
        « Reply #7 on: June 05, 2005, 08:19:33 AM »
        was ich nicht so verstehe, ist, was passiert jetzt mit meiner DNSadresse? schwirrt die einfach so einfach im Netz rum und sorgt dafür, dass meine daten schön brav an mich weitergeleitet werden ?!
        Was genau in ANts mit (d)einem DNS-Namen passiert, kann ich nicht sagen. Darum fangen hier die Vermutungen an:

        Jeder ANts-Knoten muss seine eigene IP-Adresse wissen, mit welcher er vom Internet her erreichbar ist. Mit einem stetig aktuellen DNS-Namen muss diese Einstellung nie verändert werden.

        <Vermutung>
        Die ANts-Knoten schicken Ankündigungen mit der eigenen Erreichbarkeit (IP-Adresse) ins ANts-Netzwerk, damit andere ANts-Knoten Bescheid wissen und bei Bedarf Verbindungen aufbauen können.
        </Vermutung>

        Was nicht auf Vermutungen beruht: ANts nutzt das von Gnutella her bekannte System namens GWebCache (Clients geben einem Webserver die eigene IP-Adresse an und bekommen die Adressen von anderen Peers), um sich ins ANts-Netzwerk zu integrieren.
        Frühere Versionen von ANts haben sich automatisch in einen Chatkanal (IRC) eingeloggt, und dort die Adressen von anderen Knoten angefragt. Ich weiss nicht, ob diese Methode immer noch genutzt wird.

        MfG,
        Nemo.