Author Topic: Neue I2Phex Release 3.2.0.103.0  (Read 4533 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline echelon

  • Elite
  • *****
  • Posts: 327
  • Karma: +8/-0
    • View Profile
Neue I2Phex Release 3.2.0.103.0
« on: April 27, 2008, 08:31:30 AM »
Hi!

Seit ein paar Wochen gibt es schon die neue I2Phex Version3.2.0.103.0 zum Download auf meiner eepsite (echelon.i2p).
Diese Version wurde von Grund auf neu geschrieben und optimiert auf I2P, codebasis ist Phex 3.x.
Somit hat diese Version NICHTS mehr gemein mit der alten i2phex version, aber ist immernoch kompatibel beim Dateiaustausch.
Diese neue Version muß nicht mehr im Selben Verzeichnis wie das I2P Verzeichnis installiert werden, sie ist überall installierbar.

Mit der neue I2P Version 0.6.1.33 und dieser I2Phex Version sollte der Dateiaustausch spürbar schneller sein.

echelon

Offline Markus

  • Administrator
  • Elite
  • *****
  • Posts: 5740
  • Karma: +25/-8
    • View Profile
    • http://www.planetpeer.de
Re: Neue I2Phex Release 3.2.0.103.0
« Reply #1 on: April 27, 2008, 05:28:28 PM »
Mein I2P-Knoten läuft remote auf einem Linux-Hobel. Wie kann ich I2Phex denn dazu bringen, den Remote Host anzusprechen? Beim Start auf meiner Workstation erhalte ich immer nur folgenden Hinweis:

Quote
20:25:57.386 ERROR [main        ] eaming.I2PSocketManagerFactory: Error creating session for socket manager
java.net.ConnectException: Connection refused: connect
   at java.net.PlainSocketImpl.socketConnect(Native Method)
   at java.net.PlainSocketImpl.doConnect(Unknown Source)
   at java.net.PlainSocketImpl.connectToAddress(Unknown Source)
   at java.net.PlainSocketImpl.connect(Unknown Source)
   at java.net.SocksSocketImpl.connect(Unknown Source)
   at java.net.Socket.connect(Unknown Source)
   at java.net.Socket.connect(Unknown Source)
   at java.net.Socket.<init>(Unknown Source)
   at java.net.Socket.<init>(Unknown Source)
   at net.i2p.client.I2PSessionImpl.connect(I2PSessionImpl.java:247)
   at net.i2p.client.streaming.I2PSocketManagerFactory.createManager(I2PSocketManagerFactory.java:139)
   at phex.net.repres.i2p.I2PPresentationManager.initialize(I2PPresentationManager.java:116)
   at phex.common.ManagerController.initializeManagers(ManagerController.java:73)
   at phex.Main.main(Main.java:161)
net.i2p.client.I2PSessionException: [-1]: Problem connecting to 127.0.0.1 on port 7654
   at net.i2p.client.I2PSessionImpl.connect(I2PSessionImpl.java:293)
   at net.i2p.client.streaming.I2PSocketManagerFactory.createManager(I2PSocketManagerFactory.java:139)
   at phex.net.repres.i2p.I2PPresentationManager.initialize(I2PPresentationManager.java:116)
   at phex.common.ManagerController.initializeManagers(ManagerController.java:73)
   at phex.Main.main(Main.java:161)


Cheers,
Markus

Offline Markus

  • Administrator
  • Elite
  • *****
  • Posts: 5740
  • Karma: +25/-8
    • View Profile
    • http://www.planetpeer.de
Re: Neue I2Phex Release 3.2.0.103.0
« Reply #2 on: May 02, 2008, 06:00:13 PM »
Nachdem ich scheinbar der einzige mit diesem Problem bin, habe ich solange rumgetüftelt, bis ich eine funktionierende Lösung hatte. Ich halte diesen Weg zwar nicht für besonders elegant, aber das soll uns an dieser Stelle nicht weiter interessieren...;)

Zumindest in dieser Version sucht I2Phex immer nach einem lokal laufenden I2P-Knoten. Wenn es diesen nicht findet, dann beendet es sich. Ergo habe ich I2P lokal installiert und konfiguriert und danach I2Phex gestartet. Die Konfigurationsdateien wurden erst jetzt erstellt, und damit war es dann auch ein leichtes, einen entfernten Host anzugeben.

Nun zum Programm selber: Wer bereits die Vorgängerversionen von I2Phex kannte, dürfte mit der aktuellen Version keine Probleme haben. Allerdings ist mir in mehrfachen Tests aufgefallen, daß die Anzahl der Connections, die beim Programmstart relativ zügig aufgebaut werden, bereits nach wenigen Minuten verschwinden. Damit ist dann erst mal Schluß mit der Verbindung zu anderen I2Phex-Nodes.

Ich gehe auch nicht davon aus, daß es sich um ein Problem mit meiner Konfiguration handelt, denn dieses Verhalten tritt regelmäßig auf. Ein Testdownload erzielte zwischendrin sogar mal bis zu 8 KB/s an Downloadgeschwindigkeit; ich kann mich jedenfalls nicht daran erinnern, mit den Vorgängerversionen solche Downloadraten erzielt zu haben.




Cheers,
Markus

Offline Markus

  • Administrator
  • Elite
  • *****
  • Posts: 5740
  • Karma: +25/-8
    • View Profile
    • http://www.planetpeer.de
Re: Neue I2Phex Release 3.2.0.103.0
« Reply #3 on: May 08, 2008, 07:17:31 PM »
Trotz der im vorhergehenden Beitrag beschriebenen Probleme mit I2Phex möchte ich euer Augenmerk einmal näher auf diese Version lenken, da ich mittlerweile davon überzeugt bin, daß diese Version ein richtiger Knaller werden kann, sofern genügend Nodes mit I2Phex vorhanden sind. Testdownloads schwanken zwar zwischen 800 Bytes und 6 KB/s, aber sie funktionieren.

Bislang konnte ich keine Abstürze verzeichnen, und obgleich I2Phex sich mit 60 MB Hauptspeicher einen ordentlichen Happen genehmigt, hält sich die CPU-Auslastung wirklich in Grenzen (in meinen Tests nicht > 1%). Alles in allem möchte ich euch ermutigen, euch einmal intensiver mit I2Phex zu beschäftigen - es ist die Zeit definitiv wert! ;D



Cheers,
Markus

Offline echelon

  • Elite
  • *****
  • Posts: 327
  • Karma: +8/-0
    • View Profile
Re: Neue I2Phex Release 3.2.0.103.0
« Reply #4 on: May 09, 2008, 11:31:17 AM »
Hi!

Ich habe jetzt auch die aktuelle I2Phex Version getestet.
Zum Problem des remote Zugriffs:
Du musst 2 Ports für I2Phex forwarden, zum einen den Proxy Port 4444 und dann den 7654 Port, dann klappt das auch wenn I2Phex auf einem PC und I2P auf anderem PC installiert.
Bugs bisher keine entdeckt, es funktioniert.
Das mit dem Verlust der Connects, das ist am Anfang leider so, aber er scheint sich nach 1-3h zu erholen und dann läuft das recht sorgenfrei.
Bisher sehe ich zwishcen 10 und 20 Nodes, und um die 1-2 TB Daten, speed ist wirklich noch nicht überragend, aber ist auch Gnutella...
CPU Last ist gering, aber ich habe von jemanden gehört, das ab >16000 Files die CPU load hoch gehen soll.

echelon