Author Topic: Idee gegen VDS  (Read 10136 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline philharmoni

  • Elite
  • *****
  • Posts: 878
  • Karma: +10/-0
    • View Profile
Re: Idee gegen VDS
« Reply #15 on: January 03, 2008, 09:43:26 PM »
Ich verstehe nicht ganz den Sinn. Es sitzt doch niemand da und guckt sich per Hand die Verbindunsdaten an. Die Auswertung erfolgt vollautomatisch und da ist es dann auch egal, ob man 1000 oder 100 Millionen Verbindungen hatte. Die Provider müssen dadurch doch nur riesige Log-Dateien vorhalten, was aber bei den heutigen Terrabyte-Festplatten auch kein Problem mehr ist. Außerdem bremst man damit sinnlos andere Internetnutzer aus.

Offline KokaKlaus

  • Newbie
  • *
  • Posts: 21
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Re: Idee gegen VDS
« Reply #16 on: January 04, 2008, 11:41:35 AM »
Hmm, es muss doch irgendwas machbar sein wie wir uns vor der VDS schützen können bzw. dem zu entfliehen...


Offline Markus

  • Administrator
  • Elite
  • *****
  • Posts: 5740
  • Karma: +25/-8
    • View Profile
    • http://www.planetpeer.de
Re: Idee gegen VDS
« Reply #17 on: January 04, 2008, 06:52:46 PM »
Hmm, es muss doch irgendwas machbar sein wie wir uns vor der VDS schützen können bzw. dem zu entfliehen...
Für die Flucht dürfte es bereits zu spät sein, aber ganz kampflos die Flinte ins Korn werfen muß man deswegen trotzdem nicht. Zumindest derzeit ist es mit Hilfe diverser Tools durchaus noch möglich, seine Spuren im Internet so gut zu verwischen, daß es sehr schwierig bis nahezu unmöglich für diverse Behörden werden dürfte, die wahre Identität desjenigen zu ermitteln, der mittels Tarnkappe unterwegs ist. ;)


Cheers,
Markus

Offline tor_user

  • Regular
  • **
  • Posts: 31
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Re: Idee gegen VDS
« Reply #18 on: August 11, 2008, 12:43:10 PM »
Hi Leude,

wie mein Name schon verrät bin ich eig. Tor-Nutzer, nutze I2P nur mal so aus Interesse, und weil ich die Idee hinter I2P sehr gut finde. Deshalb habe ich mich auch noch nicht sonderlich viel mit den sehr umfangreichen Konfigurationsmöglichekeiten in I2P beschäftitgt.
Aber nun zum eig. Thema, nämlich VDS umgehen.

In Tor gibt es die mÖglichkeit, deutsche Nodes an von der Tunnelbildung auszuschließen. So könnte man der in Deutschland praktizierten VDS aus dem Weg gehen. Ist das in I2P auch irgendwie möglich? Wahrsch. nicht so einfach, da es ja eine dynamische Tunnelbildung gibt, aber ich schau mir gleich mal die Configs an.

Gruss
tor user

Offline Nemo

  • Global Moderator
  • Elite
  • *****
  • Posts: 1303
  • Karma: +27/-0
    • View Profile
Re: Idee gegen VDS
« Reply #19 on: August 11, 2008, 04:11:14 PM »
In Tor gibt es die mÖglichkeit, deutsche Nodes an von der Tunnelbildung auszuschließen. So könnte man der in Deutschland praktizierten VDS aus dem Weg gehen. Ist das in I2P auch irgendwie möglich? Wahrsch. nicht so einfach, da es ja eine dynamische Tunnelbildung gibt, aber ich schau mir gleich mal die Configs an.
Bei der lokalen I2P-Router-Konfiguration gibt man an, über welchen Outproxy die Verbindung ins Internet geht. Gemäss der offiziellen I2P-FAQ ist im Moment nur "false.i2p" als Outproxy aktiv, dies ist somit der einzige offiziell bekannte Übergang ins Internet. Ich habe keine Ahnung, in welchem Land dieser Server steht (dies wird der Proxyserver-Betreiber zur eigenen Sicherheit nicht an die grosse Glocke hängen; seine Dienstleistung für die Community ist sein Risiko, ausser er hat einen Übergang zum Tor Netzwerk....).

Bitte bedenke, dass die mangelnden Outproxies in I2P keinesfalls ein Schwachpunkt darstellen, da I2P quasi ein eigenes anonymes Internet mit eigenen internen Inhalten darstellt. Hierzu verweise ich wieder auf die offizielle I2P-FAQ und den Planetpeer-Thread zum "Outproxy-Problem".
Bei Tor ist die Hauptanwendung ein anonymer Internetzugang, netzinterne Dienste sind möglich, jedoch eher unerwünscht (z.B. Filesharing über Tor). Dieser Unterschied zwischen Tor und I2P darf nicht vergessen werden!

MfG,
Nemo.

Offline tor_user

  • Regular
  • **
  • Posts: 31
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Re: Idee gegen VDS
« Reply #20 on: August 11, 2008, 05:00:13 PM »
Hi Nemo,

hast nat. Recht mit allem was du sagst. Ich meinte jetzt aber noch nicht mal die Situation ins normale Internet, also den Outproxy. Es macht schon aus geschwindigkeitsgründen 0 Sinn mit I2P ins normale Netz zu gehen.

Ich meinte jetzt mehr, ob es möglich ist, die internen Peers vorher zu bestimmen, bzw. welche ausschließen. Was aber auch interessant ist, ist das ja im I2P intern mit sog. Destinations geroutet wird, und nicht unbedingt mit IPs. Und was speichert die VDS? --> IPs

Ebenso ist (zumindest mit) nicht klar, ob überhaupt Darknets, Overlay Netze von der VDS erfasst werden.

Also ich hab mal kurz in die configs geschaut, und bis jetzt keine Möglichkeit gefunden, best. Peers auszuwählen bzw. zu bannen.

Gruss