Author Topic: Client = Proxy?  (Read 3379 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Buddha-Monk

  • Newbie
  • *
  • Posts: 23
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Client = Proxy?
« on: June 09, 2006, 02:34:01 PM »
Hi!

Also ich habe nun mal zu testzwecken Ants installiert, es funktioniert soweit auch ganz gut (natürlich relativ gesehen). Es kann sein dass ich mich irre, aber ich dachte bisher immer dass wenn ich den Client installiere gleichzeitig ein Proxy für andere User bin! Habe ich das so richtig verstanden? Wenn ja, schließt sich bei mir die Frage an, wo im Ants Client kann ich sehen wieviel ich gerade weiterleite. Dass ist insofern wichtig, weil ich ja gleichzeitig noch andere Programme am laufen habe, welche den Upload benötigen.

Eine weitere Frage, welche mir jetzt erst im Nachhinein eingefallen ist, muss ich neben den Port 4567 & 4568 auch den Port 445 forwarden? Wenn ich mich hinter einem Router befinde?

cu & greetz & thx

Buddha-Monk
« Last Edit: June 09, 2006, 02:54:03 PM by Buddha-Monk »

Offline cs301

  • Elite
  • *****
  • Posts: 459
  • Karma: +5/-0
    • View Profile
Re: Client = Proxy?
« Reply #1 on: June 09, 2006, 03:55:19 PM »
Quote
Wenn ja, schließt sich bei mir die Frage an, wo im Ants Client kann ich sehen wieviel ich gerade weiterleite. Dass ist insofern wichtig, weil ich ja gleichzeitig noch andere Programme am laufen habe, welche den Upload benötigen.

ja, jeder client ist ein proxy!

du siehst im hauptfenster wieviel du durchleitest/durchgeleitet hast...

nutze doch so einen traffic-monitor (NetLimiter)... dort kannst du sehen, wieviel jeder prozess überträgt und ihn auch drosseln.



total traffic nutzdaten + proxydaten, own traffic halt nur deine nutzdaten, wie download/upload oder suchanfragen...

Quote
muss ich neben den Port 4567 & 4568 auch den Port 445 forwarden? Wenn ich mich hinter einem Router befinde?

wenn du hinter einem router sitzt, dann nutze doch den in ants eingestellten port TCP-443.

dieser ist in den meisten fällen standardmässig offen, er ist für https verbindungen, z.b. onlinebanking usw.

vorallem nutzer hinter firewalls(ob provider oder uni-netz) haben es so leichter verbindung aufzubauen...

jetzt habe ich mal ne frage, wie kommt ihr alle darauf, die ports 4567 + 4568 zu nutzen? das war mal in den gaaaaanz alten versionen...
« Last Edit: June 09, 2006, 04:00:47 PM by cs301 »
CSpace-ID: 1683
Jabber-ID: cs301@swissjabber.ch

Offline Buddha-Monk

  • Newbie
  • *
  • Posts: 23
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Re: Client = Proxy?
« Reply #2 on: June 09, 2006, 05:28:45 PM »
Hi!

Also wie wir bzw. ich auf Port 4567/4568 komme? Ganz einfach es steht hier in den Tutos als "Default" und somit habe ich ihn einfach genommen, in anbetracht dessen, dass ich der Meinung war dass es sch*** egal ist.

Aber nochmal zu dem Traffic es gibt aber nirgends eine Möglichkeit sich die Geschwindigkeit anzeigen zu lassen wie schnell es gerade "durchleitet" oder? Man kann auch nicht regulierent eingreifen oder? Mit regulieren meine ich das Verhältnis zwischen "durchleiten" und eigenen Upload (also der eigenen Shares). Wie ist eigentlich das standart Verhältnis?

cu & greetz

Buddha-Monk