Author Topic: I2Phex unter Linux installieren.  (Read 5833 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline krutowski

  • Newbie
  • *
  • Posts: 5
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
I2Phex unter Linux installieren.
« on: April 26, 2006, 01:20:15 PM »
Hallo,

ich hab mir die I2Phex.exe über euer Forum gesaugt und hab jetzt ein Problem mit der Installation.
Und zwar steht ja auf der offiziellen Homepage das ich nur java -jar i2phex.exe eingeben soll.
Doch bei dem Aufruf passiert garnix. Es wird eine Meldung ausgegeben die mir sinngemäßt sagt:
Dies ist keine gültige Java Datei.
Ich kann die Meldung jetzt leider nicht wörtlich widergeben da ich gerade nicht auf den Rechner zugreife auf dem Ich i2phex installieren möchte.
Kann mir jemand ( am besten Schritt für Schritt ) sagen wie ich i2phex unter Kubuntu 5.10 installieren kann und woher ich die richtgen Dateien bekomme ?
I2P funktioniert soweit ich das beurteilen kann einwandfrei.
Für Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Gruß Krutowski

Offline Markus

  • Administrator
  • Elite
  • *****
  • Posts: 5740
  • Karma: +25/-8
    • View Profile
    • http://www.planetpeer.de
Re: I2Phex unter Linux installieren.
« Reply #1 on: April 26, 2006, 07:19:25 PM »
Hallo krutowski,

Hallo,

ich hab mir die I2Phex.exe über euer Forum gesaugt und hab jetzt ein Problem mit der Installation.
Und zwar steht ja auf der offiziellen Homepage das ich nur java -jar i2phex.exe eingeben soll.
Doch bei dem Aufruf passiert garnix. Es wird eine Meldung ausgegeben die mir sinngemäßt sagt:
Dies ist keine gültige Java Datei.
Yep. Das liegt ganz einfach daran, daß Linux nichts mit Windows-Binaries anfangen kann. Du solltest dir deshalb dieses .zip-File besorgen und den Inhalt extrahieren. Dann startest du i2phex nicht mit java -jar i2phex.exe, sondern mit ./run.sh (evtl. vorher noch mit chmod +x run.sh ausführbar machen und die Pfade in der run.sh kontrollieren).

Quote
Kann mir jemand ( am besten Schritt für Schritt ) sagen wie ich i2phex unter Kubuntu 5.10 installieren kann und woher ich die richtgen Dateien bekomme ?
Bislang betreibe ich i2phex nur unter Windows, deshalb kann ich mit genauen Anleitungen für Kubuntu erst mal nicht dienen. Vielleicht hat aber jemand anders Erfahrung mit i2phex unter Linux und kann ggf. ein paar Worte dazu absondern? ;D



Cheers,
Markus

Offline krutowski

  • Newbie
  • *
  • Posts: 5
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Re: I2Phex unter Linux installieren.
« Reply #2 on: April 27, 2006, 07:56:51 AM »
Halllo Markus,

danke für deine schnelle Antwort. Ich hab gestern noch herausgefunden wie ich es zum laufen bekomme.
Wie du schon sagtest einfach die .zip file nehmen. Den Ordner I2Phex muß man direkt neben sein I2P Installationsordner kopieren ( z.b. /home/krutowski/I2P und /home/krutowski/I2Phex).
Komisch finde ich nur das dann auf der offiziellen Homepage oder auch hier im Forum steht das man  die datei i2phex.exe mit java -jar i2phex.exe aufrufen soll.
Ist es jetzt denn sinnvoll einen I2Phex Knoten aufzumachen oder ist das noch nicht erwünscht ?
Gibt es in I2Phex die Möglichkeit sowas wie e2k links zu erzeugen und gibt es eine eepsite die Links zu solchen Dateien sammelt ?
Ich würde ja gerne solch eine Seite aufmachen, doch leider hab ich nicht die Bandbreite um die Seite immer gut erreichbar zu halten.
Danke im vorraus für die Antworten.

Gruß Krutowski

Offline Markus

  • Administrator
  • Elite
  • *****
  • Posts: 5740
  • Karma: +25/-8
    • View Profile
    • http://www.planetpeer.de
Re: I2Phex unter Linux installieren.
« Reply #3 on: April 27, 2006, 07:42:44 PM »
Komisch finde ich nur das dann auf der offiziellen Homepage oder auch hier im Forum steht das man  die datei i2phex.exe mit java -jar i2phex.exe aufrufen soll.
@Krutowski: Ich muß mal den Beitrag raussuchen, wo der Verweis auf die i2phex.exe drinsteht, so daß ich noch den Hinweis auf die Installation unter Linux hinzufügen kann.

Quote
Ist es jetzt denn sinnvoll einen I2Phex Knoten aufzumachen oder ist das noch nicht erwünscht ?
Generell spricht nichts dagegen, i2phex auch über einen längeren Zeitraum laufen zu lassen.

Quote
Gibt es in I2Phex die Möglichkeit sowas wie e2k links zu erzeugen und gibt es eine eepsite die Links zu solchen Dateien sammelt ?
Bei der Möglichkeit, Links zu erzeugen, bin ich ehrlich gesagt überfragt - ich habe es noch nie ausprobiert. Ich meine aber, daß man mit anderen GNUtella-Clients Magnet-Links erzeugen kann. Eine eepsite mit derartigen Links ist mir ebenfalls nicht bekannt, da hilft tatsächlich nur die Suchfunktion von i2phex...;D

Quote
Ich würde ja gerne solch eine Seite aufmachen, doch leider hab ich nicht die Bandbreite um die Seite immer gut erreichbar zu halten.
An dieser Stelle ein kleiner Tip: Der Gentleman genießt und schweigt...;D Dieses Sprichwort paßt insofern ganz gut, weil es immer besser ist, solche Vorhaben nicht anzukündigen, sondern sie einfach durchzuziehen. Du mußt immer vom worst case ausgehen: Wenn jemand diesen Beitrag liest und zwei Wochen später (wie hier angekündigt) eine entsprechende eepsite findet, ist der Bezug zu dir recht naheliegend.

Klingt vielleicht etwas konstruiert, aber bedenke bitte, daß Anonymität sehr wichtig ist. Je weniger man von dir weiß, desto besser.

Ich hoffe, ich konnte damit ein wenig Licht ins Dunkel bringen...8)



Cheers,
Markus

Offline krutowski

  • Newbie
  • *
  • Posts: 5
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Re: I2Phex unter Linux installieren.
« Reply #4 on: April 28, 2006, 05:20:23 AM »
Guten Morgen,

danke für die Hilfe.
Die Seite wäre zwar was nettes doch es erübrigt sich alleine schon wegen meiner Bandbreite, schade eigentlich  :-[
Naja auf jedenfall hab ich festgestellt das I2Phex die Connections nach einiger Zeit verliert.
Ich nehm jetzt mal einfach an das es daran liegt das I2P die Tunnel nach einiger Zeit beendet.
Nun hab ich aber das Problem das I2Phex danach einfach keine Connections mehr hat bzw. nicht mehr aufbaut. Die Clients die ich in der Liste habe sind danach wohl nicht mehr zu erreichen und werden nach und nach gelöscht.  Ich muß den Client erst neu starten damit ich mit viel Glück wieder Verbindungen bekomme.
Ist das ein bekannter Bug ? Oder hab ich nur was falsch eingestellt.
Außerdem bin ich mir nciht ganz sicher ob meine Dateien auch zu erreichen sind. Es gibt ja kein Fenster in dem ich den Upload sehen kann ( Oder es hat noch niemand gesaugt.).
Ich hab festgestellt das es recht schwer ist über I2Phex informationen zu finden. Es wäre schön wenn mir noch jemand ein paar Seiten mit infos hat. ( Am liebsten auf deutsch )

Danke schonmal im vorraus.

Gruß Krutowski

Offline Markus

  • Administrator
  • Elite
  • *****
  • Posts: 5740
  • Karma: +25/-8
    • View Profile
    • http://www.planetpeer.de
Re: I2Phex unter Linux installieren.
« Reply #5 on: April 28, 2006, 06:48:17 AM »
Guten Morgen,

danke für die Hilfe.
Die Seite wäre zwar was nettes doch es erübrigt sich alleine schon wegen meiner Bandbreite, schade eigentlich  :-[
Ich nehme an, du hast T-DSL mit 128 KBit/16 KB Bandbreite? Das reicht normalerweise für eine eepsite. Viel entscheidender ist die Qualität des zugrundeliegenden I2P-Netzes, und die war mit den letzten drei I2P Releases (.14/.15./.16) geraume Zeit ziemlich schlecht.

Das hat sich aber glücklicherweise mit dem aktuellen Release schlagartig gebessert :)

Quote
Naja auf jedenfall hab ich festgestellt das I2Phex die Connections nach einiger Zeit verliert.
Ich nehm jetzt mal einfach an das es daran liegt das I2P die Tunnel nach einiger Zeit beendet.
In welchem Zeitraum passiert das? Schon nach wenigen Minuten oder erst nach ein paar Stunden? Mit den Tunnels dürfte das normalerweise nichts zu tun haben, da bestehende Tunnel zwar abgebaut, aber auch gleichzeitig neue aufgebaut werden.

Ich vermute eher, daß es noch ein paar kleine Schönheitsfehler in i2phex sind. Da aber hinter den Kulissen laut jrandom eifrig an i2phex gebastelt wird, gehe ich davon aus, daß es in absehbarer Zeit ein neues Release mit einigen Fehlern weniger gibt...;D

Quote
Nun hab ich aber das Problem das I2Phex danach einfach keine Connections mehr hat bzw. nicht mehr aufbaut. Die Clients die ich in der Liste habe sind danach wohl nicht mehr zu erreichen und werden nach und nach gelöscht.  Ich muß den Client erst neu starten damit ich mit viel Glück wieder Verbindungen bekomme.
Ist das ein bekannter Bug ? Oder hab ich nur was falsch eingestellt.
Seltsam. Bei meinen letzten Tests mit i2phex hatte ich relativ schnell Verbindungen zu anderen Nodes, und ich würde sogar behaupten, daß es deutlich schneller als früher ging. Mir wäre auch nicht aufgefallen, daß bestehende Connections zu anderen Nodes bald wieder futsch sind - ich werde das beim nächsten Mal im Auge behalten.

Quote
Außerdem bin ich mir nciht ganz sicher ob meine Dateien auch zu erreichen sind. Es gibt ja kein Fenster in dem ich den Upload sehen kann ( Oder es hat noch niemand gesaugt.).
Dazu habe ich noch einen Tip, den ich später noch posten werde.

Quote
Ich hab festgestellt das es recht schwer ist über I2Phex informationen zu finden. Es wäre schön wenn mir noch jemand ein paar Seiten mit infos hat. ( Am liebsten auf deutsch )
Da i2phex auf Phex basiert, wirst du zumindest zu Phex ein paar Infos finden. Ansonsten gibt es noch das offizielle i2phex-Forum auf i2p.net oder die Foren hier bei uns.



Cheers,
Markus

Offline krutowski

  • Newbie
  • *
  • Posts: 5
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
Re: I2Phex unter Linux installieren.
« Reply #6 on: April 28, 2006, 08:13:37 AM »
Hallo,

also ich hab DSL Light und mit meinen paar KB Upload muß ich Haushalten :).
Das Problem ist das einerseits I2P Upload verbraucht und dann noch die eepsite, dann möchte ich ja natürlich noch mit meinem Upload in I2Phex mitmischen, da reichts leider nicht mehr für.
Also bei mir ist es so. Am Anfag läd er ja seine Liste mit anderen Clients, die er dann abklappert ob sich zu Ihnen eine Verbindung herstellen lässt. Mit den Clients die erreicht macht er dann auch eine Verbindung auf. Die Clients die nicht zu erreichen sind werden wärend dessen wieder aus der Liste geschmissen.
Ich hab dann für einen längeren Zeitraum aktive Verbindungen zu ca. 4 anderen Clients. Diese aktive Verbindungen werden nach einer gewissen Zeit gelöscht und die die nicht zu erreichen sind werden natürlich auch gelöscht.
Es werden aber keine neuen Clients mehr geladen.
Das heißt nach ein paar Stunden gehen I2Phex einfach die Adressen von den anderen Clients aus. Wenn die letzte aktive Verbindung aus der Liste gelöscht wird, dann ist die Liste leer.
Ich kann dann ja auch nicht auf "Verbindung zum Netzwerk herstellen" klicken da in der Liste niemand mehr steht.
Wenn ich dann I2Phex neu starte dann läd er wieder seine anfängliche Liste und klappert die ab. Da erreicht er dann auch meistens wieder jemanden und das Spiel beginnt von vorne.
Ich denke mir halt das das ein I2Phex typisches Verhalten ist und Phex selber diesen Fehler nicht aufweißt. Vielleicht hab ich auch einfach nur was falsch eingestellt?!
Ich würde halt gerne einen stabilen I2Phex Knoten laufen lassen um das Netzwerk ein bißchen zu unterstützen.
Warum wird I2Phex eigentlich nicht direkt mit I2P ausgeliefert ? Ich finde das eines der interessantesten  Anwendungen für I2P?
Gruß Krutowski