Author Topic: Windows 10 und Datenschutz  (Read 1162 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Markus

  • Administrator
  • Elite
  • *****
  • Posts: 5740
  • Karma: +25/-8
    • View Profile
    • http://www.planetpeer.de
Windows 10 und Datenschutz
« on: August 26, 2015, 11:32:53 PM »
Ist hier eigentlich schon jemand mit Windows 10 unterwegs? Ich zögere da noch etwas, weil mich die bislang bekannten Berichte in Bezug auf das Thema Privacy noch nicht vom Hocker hauen. Andererseits wird viel erzählt, konkrete Beweise, was Windows 10 alles an Daten zu MS übermittelt, kenne ich bislang noch nicht.


Cheers,
Markus

Offline Nightwalker_z

  • ---+ Captain Cool +---
  • Elite
  • *****
  • Posts: 484
  • Karma: +8/-4
  • Netzzwerg
    • View Profile
Re: Windows 10 und Datenschutz
« Reply #1 on: September 04, 2015, 05:34:19 PM »
Ich habe schlicht und ergreifend noch nicht wirklich Zeit gefunden zu wechseln.
Interessieren tut es mich schon.
Ich glaube, dass die Sache auch heißer gekocht wird als Sie eigentlich ich. Nicht dass mich jemand hier falsch versteht - ich bin sicher kein "Ich habe nichts zu verbergen - also können die schnüffeln wie sie wollen" Kerl.
Aber in Zeiten von Android, iPhone, den diversen "Clouds" wo die Daten irgendwo rumschwirren können - Hauptsache komfortabel, gehört das nunmal dazu.
Gelesen habe ich, dass man die größten "Schwätzer" in Win10 wohl deaktivieren kann. Trotzdem baut das Ding öfters mal eine Verbindung nach Hause auf. Was da drinnen steht? Who knows.
Was ich aber nicht verstehe ist, dass ein Android (mit Google Services) oder iPhone Jünger über Win10 schimpft. Da sollte man erst mal im eigenen Garten kehren :)

Also ich probiere Win10 aus. Und wie mit jedem BS gilt der Grundsatz: Mitdenken.
- Muss ich mein Adressbuch bei MS / Google / Apple hosten?
- Muss ich meine Daten auf einen Skydrive / Dropbox / iCloud / GoogleDrive schieben?
- Brauche ich unbedingt eine digitale Assistentin, die mir meine Termine und Event vorhersagt?
....

Just my two Cents und es war mal wieder zu viel gelaber dabei :)

Offline Markus

  • Administrator
  • Elite
  • *****
  • Posts: 5740
  • Karma: +25/-8
    • View Profile
    • http://www.planetpeer.de
Re: Windows 10 und Datenschutz
« Reply #2 on: September 04, 2015, 09:50:33 PM »
Ich habe schlicht und ergreifend noch nicht wirklich Zeit gefunden zu wechseln.
Interessieren tut es mich schon.
Ich glaube, dass die Sache auch heißer gekocht wird als Sie eigentlich ich. Nicht dass mich jemand hier falsch versteht - ich bin sicher kein "Ich habe nichts zu verbergen - also können die schnüffeln wie sie wollen" Kerl.
Aber in Zeiten von Android, iPhone, den diversen "Clouds" wo die Daten irgendwo rumschwirren können - Hauptsache komfortabel, gehört das nunmal dazu.
Gelesen habe ich, dass man die größten "Schwätzer" in Win10 wohl deaktivieren kann. Trotzdem baut das Ding öfters mal eine Verbindung nach Hause auf. Was da drinnen steht? Who knows.
Was ich aber nicht verstehe ist, dass ein Android (mit Google Services) oder iPhone Jünger über Win10 schimpft. Da sollte man erst mal im eigenen Garten kehren :)
Full Ack, das sehe ich genauso. Auf meinem Smartphone habe ich nur die Dienste aktiviert, die ich wirklich benötige, und dennoch bin ich sicher, dass im Hintergrund immer noch Daten übertragen werden. Da hilft dann nur eines: Entweder back to the roots zum stinknormalen Handy ohne großen Komfort, oder mit der Realität leben.

Grundsätzlich habe ich speziell in Bezug auf Windows 10 noch keinen Bericht gelesen, in dem wirklich mal jemand schlüssig nachweisen konnte, dass Windows 10 (wird ja öfter mal behauptet) beispielsweise einen Keylogger enthält, der - welche Daten auch immer - an Microsoft übermittelt. Sollte das tatsächlich dennoch der Fall und es kommt ans Tageslicht, dann wäre das aus meiner Sicht das Ende von Microsoft. Ansonsten kann ich mich auch des Eindrucks nicht erwehren, dass zumindest momentan gerne eine vom anderen abschreibt, denn alle Blog- oder Forenbeiträge ähneln sich so ziemlich...;)


Quote
Also ich probiere Win10 aus. Und wie mit jedem BS gilt der Grundsatz: Mitdenken.
- Muss ich mein Adressbuch bei MS / Google / Apple hosten?
- Muss ich meine Daten auf einen Skydrive / Dropbox / iCloud / GoogleDrive schieben?
- Brauche ich unbedingt eine digitale Assistentin, die mir meine Termine und Event vorhersagt?
....
So sieht es aus, mit brain.exe geht manches halt doch leichter. :)

Ich habe auf einem PC hier im Heimnetz das Upgrade-Angebot angenommen, und ich war ehrlich gesagt angenehm überrascht, wie problemlos das Update durchlief. Das einzige, was ich manuell nachinstallieren musste, war der Soundtreiber für eine alte X-Fi-Soundkarte. Bislang läuft dort alles problemlos.

Ach ja, und weil du es angesprochen hast: Ich kann generell jedem nur empfehlen, Owncloud anstelle der bereits von dir erwähnten Dienste einzusetzen. Man muss zwar am Anfang etwas Zeit investieren, bis alles rund läuft, aber wenn es dann mal flutscht, dann möchte man nichts anderes mehr. Meine Owncloud-Instanz mit einigen Erweiterungen läuft auf einem günstigen vServer, und ich würde es wie gesagt nicht mehr hergeben. :)

Quote

Just my two Cents und es war mal wieder zu viel gelaber dabei :)
Finde ich gar nicht.  :D


Cheers,
Markus

Offline Nightwalker_z

  • ---+ Captain Cool +---
  • Elite
  • *****
  • Posts: 484
  • Karma: +8/-4
  • Netzzwerg
    • View Profile
Re: Windows 10 und Datenschutz
« Reply #3 on: September 06, 2015, 01:14:36 PM »
Gerade auch das Upgrade gemacht. Hat super geklappt.
Vielleicht mache ich jetzt auch eine Fresh install.

Bei mir rennt Owncloud lokal auf meinem Router mit. Ich hab mir selbst einen Router mit Firewall und so gebastelt, weil ich den ganzen Router-out-of-the-Box Dingern nicht ganz traue.
Naja - bei iptables muss man schon ein bisserl aufpassen.

Offline Markus

  • Administrator
  • Elite
  • *****
  • Posts: 5740
  • Karma: +25/-8
    • View Profile
    • http://www.planetpeer.de
Re: Windows 10 und Datenschutz
« Reply #4 on: September 12, 2015, 12:44:27 AM »
Gerade auch das Upgrade gemacht. Hat super geklappt.
Vielleicht mache ich jetzt auch eine Fresh install.
Kannst du Performanceunterschiede zwischen dem Vorgänger und Windows 10 erkennen? Meine Tochter meint, dass Windows 10 insgesamt flotter läuft.

Quote
Bei mir rennt Owncloud lokal auf meinem Router mit. Ich hab mir selbst einen Router mit Firewall und so gebastelt, weil ich den ganzen Router-out-of-the-Box Dingern nicht ganz traue.
Naja - bei iptables muss man schon ein bisserl aufpassen.
Kann ich gut nachvollziehen, vor 20 Jahren habe ich das auch gemacht. ;D Mittlerweile ist für mich viel wichtiger, dass das Homenet funktioniert, selbst wenn die eine oder andere Blackbox darin läuft. Nur so nebenbei erwähnt: Umzugsbedingt mussten wir zu Unitymedia wechseln (nach 10 Jahren T-Com mit einigen Jahren VDSL), und da bin ich ja schon mal gespannt, ob es genauso zuverlässig funktioniert wie bei T-Com. ;)


Cheers,
Markus

Offline Nightwalker_z

  • ---+ Captain Cool +---
  • Elite
  • *****
  • Posts: 484
  • Karma: +8/-4
  • Netzzwerg
    • View Profile
Re: Windows 10 und Datenschutz
« Reply #5 on: September 29, 2015, 03:51:02 PM »
UUUps... Urlaubsbedingt voll übersehen.
Konnte keine Unterschiede feststellen. Beim booten vielleicht aber da stoppe ich auch nicht die Zeit :)

Mein Router läuft zuverlässig und die Uptime ist normalerweise super.

Code: [Select]
$ uptime
 18:49:14 up 82 days,  8:31,  1 user,  load average: 0.00, 0.01, 0.05
Die 82 Tage waren wegen einem Software update (den ich bald mal wieder tun sollte fällt mir gerade so ein) :)

Was musste ich schon TPLink und Fritzboxen rebooten weil die irgendwo im Nirvana waren.
Das Ding musste ich einmal (zugegeben ein bisschen zeitaufwändig) einrichten aber das ist jetzt wirklich ein Selbstläufer