Show Posts

This section allows you to view all posts made by this member. Note that you can only see posts made in areas you currently have access to.


Messages - philharmoni

Pages: [1] 2 3 ... 49
1
RShare/StealthNet (deutsch) / Re: RShare/StealthNet in den Medien
« on: March 01, 2009, 08:39:22 PM »
Jetzt gibts StealthNet auch schon auf Abzock-Websites:

http://www.opendownload.de/programm.php?name=StealthNet

Wer sich anmeldet, um es runterzuladen, blecht schlappe 192 Euro. Da sag noch einer, mit Open-Source ließe sich kein Geld verdienen.  :P

2
Ähm, ich denke nicht das er auhc nur einen Cent dafür gezahlt hat, da kann sich jeder so einen "Shop" anlegen bei Spreadshirt.
Da hat er recht, der Eroli. ;D
Bei Spreadshirt gehts kostenlos. Man braucht nur einen Shop zu eröffnen und Grafiken hochzuladen.

Abgesehen davon ist Philharmoni aber auch schon seit ewigkeiten nicht mehr gesehen worden hier...
Da hat er allerdings nicht recht. Ich schau schon noch rein und lese mit. Für mehr reicht es zeitlich in letzter Zeit leider nicht mehr.

3
Die Down- und Upload-Begrenzungen wurden ja extra auf vielfachen Wunsch hin eingebaut. CFos usw. hat eben nicht jeder. Und StealthNet ist grad bei schmalen DSL-Leitungen mitunter nicht gerade geizig mit dem Traffic, so dass etwa Online-Gamer es nicht mehr nebenbei laufen lassen könnten. Nee, nee, die Begrenzung sollte schon drin bleiben.

4
Unsorted (deutsch) / Re: Die perfekte anonyme Tauschbörse
« on: April 03, 2008, 06:46:51 AM »
Nur als Anmerkung: F2F (friend to friend) kann nicht funktionieren, da du per se KEINEN Freund hast, dem du deinen gesamten Traffic anvertrauen kannst!
Naja, das kommt doch wohl einerseits auf deine Freunde und andererseits auf deinen Traffic - sprich, was du hoch und runterlädst - an.  :)

Das Problem ist vor allem, dass man zumeist sowieso nur "online"-Freunde haben wird. Noch grotesker wird es, wenn man sich die Freunde automatisch per ref-bot beschafft, so wie das bei Freenet-Darknet der Fall war/ist.
Klar ist, dass man bei F2F-Netzwerken natürlich immer aufpassen muss, wen man als "Freund" bezeichnet. Aber man ist dabei eben selbst seines eigenen Glückes Schmied. Jeder trägt selbst die Verantwortung über das Ausmaß seiner Sicherheit. Wer ganz sicher sein will, verbindet sich eben nur zu den fünf Leuten, die er schon seit x Jahren persönlich kennt. Wer zu Abstufungen bei der Sicherheit bereit ist, verbindet sich eben auch mit Leuten, die er z.B. aus einem Board kennt.

F2F ist schön und gut,solange man im privaten/persönlichen Bekanntenkreis bleibt.

Aber da man nur im privaten Kreis bleiben würde, würde sich die Anzahl der zur Verfügung stehenden Dateien nicht erhöhen, wenn nicht mindestens einer noch eine andere Quelle als das F2F-Netzwerk hat. Da diese andere Quelle nicht (genauso) sicher ist, macht sie diesen F unsicher. Dieser gefährdet dadurch das ganze Netzwerk. Fazit: Man kann auch gleich selbst auf diese andere Quelle zugreifen.
Bei reinen F2F-Netzwerken hast du immer ein sehr begrenztes Dateiangebot, das ist selbstverständlich und liegt in der Natur der Sache. Dafür hat man ein Maximum an Sicherheit - wenn man bei der Auswahl seiner "Freunde" aufpasst. Bei teiloffenen F2F-Netzwerken (Turtle-Hopping) hast du die Einschränkungen beim Angebot hingegen nicht in dem Maße. Dennoch ist dieses Netzwerkdesign (praktische Umsetzungen gibt es bisher kaum) äußerst sicher.

In meinen Augen würde eine Mischversion zwischen F2F und Public P2P Sinn machen: Leute, die einander vertrauen, bauen Links zueinander auf. Die Daten werden auch zu Freunden von Freunden durchs ganze Netzwerk geroutet (Turtle-Hopping oder so ähnlich wird das genannt).
Da jeder Teilnehmer nur eine handvoll Verbindungen ins Netz hat, wird das Risiko gemäss den Entwicklern minimiert und so könnte die Polizei immer nur einen kleinen Teil des Netzes hochnehmen. Das Netz funktioniert trotzdem weiter, ähnlich den gefürchteten Terrorzellen (Sorry für den unpassenden Vergleich, ist mir so eingefallen).
Das ist genau das was ich auch meinte.

Teiloffene F2F-Netzwerke sind für einen selbst immer so sicher, wie man es gerne hätte. Du kannst dein Risiko absolut minimieren um den Preis eines kleinen Dateiangebotes. Oder du gehst mehr Risiko ein, hast aber auch Zugriff auf deutlich mehr Dateien. Aus marktwirtschaftlicher Sicht (Spieltheorie) ist das so absolut logisch und sinnvoll. Wer viel riskiert, kann auch viel gewinnen, aber auch viel verlieren.

5
Unsorted (deutsch) / Re: Die perfekte anonyme Tauschbörse
« on: April 01, 2008, 10:45:49 PM »
@Hummel: Super Beitrag, auch wenn ich nicht immer folgen konnte. ;D

Ich persönlich halte ehrlich gesagt keine der bisher existierenden Lösungen für ausreichend - im Hinblick auf den Schutz vor der Justiz. Und da wären wir auch bei der Frage nach der Anonymität. Programme wie StealthNet oder auch I2P sind ja wirklich dazu in der Lage, den Schlüsselfiguren eines Dateitauschs (den Up- und Downloadern) einen relativ hohen Grad an Anonymität zu gewährleisten.

Worauf es aber hauptsächlich ankommt - und da würden mir sicher die meisten Filesharer zustimmen - ist, für sein Handeln (sollte es illegal sein) nicht belangt werden zu können. Und da stoßen die bisher existierenden Lösungen an ihre Grenzen. Sie schaffen zwar Anonymität, aber keinen ultimativen Schutz vor der Justiz. Die Teilnehmer der Netzwerke können für ihr Handeln problemlos belangt werden und sei es nur für das Durchleiten von Datenpaketen. Außerdem könnten die Netzwerke irgendwann auch einfach verboten werden - in dem Sinne, dass das Durchleiten von Datenpaketen urheberrechtlich geschützten Materials bestraft wird. Das würde einem Verbot fast gleich kommen.

Die Ultimative Lösung würde für mich daher so aussehen, dass niemand auch nur erfährt, dass ich an Netzwerk XY teilnehme. Dies läuft zwangsläufig auf ein F2F-Netzwerk hinaus. Auch da bleibt meine Teilnahme (bzw. das Wissen darüber) zwar nicht anonym, aber eben unter Freunden. Erweitert um Schnittstellen zu anderen Netzwerken (Turtle-Hopping) ließe sich sogar ein zumindest teiloffenes Gesamtnetzwerk erreichen mit entsprechend großem Angebot. Generell bin ich aber weiterhin für alle Designs anonymer Netzwerke offen. Ich finds schön, dass es diese Diskussion hier gibt. :)

6
Off-Topic / Re: Kleine Hardwarefrage
« on: March 29, 2008, 09:26:35 AM »
Darf man hier keine Links einstellen?
Doch. Wie kommst'n darauf? Klar darf man Links setzen, solange sich dahinter keine illegalen Dingens verbergen. Ich meinte nur, dass ich das wohl nicht selbst gefunden hätte.

Ich hoffe ich konnte dir wirklich weiter helfen.
Hab ich doch gesagt.  ;D

7
Off-Topic / Re: Kleine Hardwarefrage
« on: March 28, 2008, 10:26:23 PM »
Danke dir - besonders für den Link.  8)

8
Off-Topic / Kleine Hardwarefrage
« on: March 28, 2008, 09:02:14 AM »
Ich will meinem Notebook gerade hardwaremäßig mal zu ein bisschen mehr Leistung verhelfen und eine neue CPU und neuen Ram einbauen. Beim Ram bin ich allerdings etwas verwirrt.

Wenn meine neue CPU einen FSB von 533 Mhz hat (Pentium M) welchen Speicher (DDR-2) brauche ich dann idealerweise? Den PC2-4200 mit 533 Mhz effektivem Takt oder den PC2-8500 mit 533 Mhz I/O-Takt?

Chip - Modul - Speichertakt - I/O-Takt - Effektiver Takt - Übertragungsrate pro Modul - Übertragungsrate Dual-Channel
DDR2-533 - PC2-4200 - 133 MHz - 266 MHz - 533 MHz - 4,2 GB/s - 8,4 GB/s
DDR2-1066 - PC2-8500 - 266 MHz - 533 MHz - 1066 MHz - 8,5 GB/s - 17,0 GB/s

9
Off-Topic / "Demo-Oscars" verliehen
« on: March 24, 2008, 09:06:06 PM »
An diesem Wochenende wurden auf der Breakpoint in Bingen wieder die besten Pixel-Meisterwerke aus der Demoszene gekürt. Unter den Scene.org-Award-Preisträgern beindruckt mich besonders das nur 177 Kilobyte große "Debris" von "Farbrausch" aus Hamburg. Echt der Wahnsinn, was man alles mit einer handvoll Nullen und Einsen machen kann. Aber schaut es euch selbst an - es lohnt sich!

11
RShare/StealthNet (deutsch) / Re: StealthNet 0.8.2 ist in der Pipeline
« on: January 20, 2008, 08:44:32 PM »
Lass dich doch einfach überraschen. ;)

12
Big Brother is watching you! / Re: Ausländische Email Anbieter
« on: January 05, 2008, 09:30:17 PM »
Ich habe gefunden:

www.email.cz
www.email.pl
www.free.os.pl

Ich weiß leider die Datenschutzbestimmungen nicht...

Naja, Polen und Tschechien gehören bekanntlich auch zur EU - also haben sie entweder bereits die VDS oder sie kommt da irgendwann noch.

13
Vorratsdatenspeicherung / Re: Idee gegen VDS
« on: January 03, 2008, 09:43:26 PM »
Ich verstehe nicht ganz den Sinn. Es sitzt doch niemand da und guckt sich per Hand die Verbindunsdaten an. Die Auswertung erfolgt vollautomatisch und da ist es dann auch egal, ob man 1000 oder 100 Millionen Verbindungen hatte. Die Provider müssen dadurch doch nur riesige Log-Dateien vorhalten, was aber bei den heutigen Terrabyte-Festplatten auch kein Problem mehr ist. Außerdem bremst man damit sinnlos andere Internetnutzer aus.

14
Big Brother is watching you! / Re: Anonyme email - aber einfach
« on: January 01, 2008, 02:33:36 PM »
Es muss gar nicht TOR sein. Nimm dir einfach einen beliebigen kostenlosen Proxydienst wie etwa: http://www.prxyweb.info/

Damit rufst du die Seite eines E-Mail-Anbieters auf (web.de, googlemail etc.) und richtest dir dein E-Mail-Konto ein. Natürlich gibst du keine echten Daten von dir an und wenn du ein anderes E-Mail-Konto zur Verifikation brauchst, nutzt du einfach den Wegwerf-E-Mail-Dienst von: http://dodgeit.com/

In Zukunft besuchst du dein E-Mail-Konto natürlich nur noch per Proxy. Am besten speicherst du dir die Proxy-Mail-URL (z.B. hxxp://www.prxyweb.info/index.php?q=aPOJWJsjhuiTGDsimd1bGxpLmNvbS8%3D) einfach in den Favoriten. Das wars.

15
Darknets (deutsch) / Re: Was ist mit der Schildkröte?
« on: December 17, 2007, 01:25:45 PM »
Retroshare ist ein reiner F2F-Instant Messenger/Filesharing Client. Ob jemals Turtle-Hopping implementiert wird, steht in den Sternen. Bis auf entsprechende Ankündigungen, dass das irgendwann kommen soll, gab es bisher noch nichts in dieser Richtung. Ehrlich gesagt verstehe ich auch nicht, wie das Retroshare-Team die ganze Sache angeht. Tatsächlich wäre das Turtle-Hopping das Killer-Feature schlechthin. Die Entwicklungsarbeit sollte sich eigentlich vorrangig darauf konzentrieren. Stattdessen wird aber offenbar nur an unwichtigeren Dingen gearbeitet oder an Sachen, die es bei anderen Clients schon längst besser gibt.

Pages: [1] 2 3 ... 49